Wir über uns
Unsere Yacht
Revier & Heimathafen
Unsere Skipper
Törnplan
Törnberichte
Bildergalerie
Bedingungen & Infos
Downloads
Delfine & Wale
News !!!
Links
Impressum
Sitemap

INFO’s

SICHERHEIT: Verbandskasten ist an Bord, Medikamente gegen Übelkeit usw. sollen individuell mitgebracht werden. Wer zusätzlich eigene Medikamente braucht, soll diese nicht vergessen, da eine Beschaffung im Süden oft problematisch ist. Rettungsmittel für alle CM´s sind an Bord. Das Schiff ist sowohl Haftpflicht- als auch Kasko versichert, mit EUR 2000,- Selbstbeteiligung. Darüber hinaus haben wir eine Personen-Insassen-Versicherung, alle Skipper haben bei uns eine spezielle Skipper-Haftpflicht-Versicherung, abgeschlossen und SERENA im Deutschen Schifffahrtsregister eingetragen.

VERSICHERUNG/IMPFUNG: Empfehlenswert bei Segel-Törns ist immer der Abschluss einer privaten Krankheits- und Unfall-Versicherung. Wer besagten Außenborder oder gar das ganze Schiff versenken will, sollte auf eine Haftpflicht-Versicherung zumindest für die Törn-Dauer nicht verzichten. An Impfungen sollte ein Tetanus-Schutz vorhanden sein.

BETTWÄSCHE: Bring bitte ein Schlafsack und Spann-Betttuch oder Bettbezug 100*200 cm mit.

TÖRN- und MEILENBESTÄTIGUNG wird auf Wunsch vom Skip bei Törnende ausgestellt.

MITARBEIT an Bord: Du hast keinen "****"-Hotelurlaub mit Voll-Pension gebucht, sondern bist während des Törns in einer sportlichen Gemeinschaft, wo jeder gleichermaßen, seinen Fähigkeiten entsprechend, eingesetzt wird. Der Skipper legt eine Einteilung fest, nach der versucht wird, alle gleichermaßen und gerecht in den Törnablauf einzubinden. Es macht richtig Spaß, wenn jeder mit anpackt vom Frühstück bis zum Segel-Manöver. Und es ist natürlich immer noch sehr viel Zeit für den Einzelnen, mal nichts zu tun, zu lesen oder was sonst auch immer. Vermieden werden muss nur, dass sich einer aus der Crew immer dann verkrümelt, wenn etwas anzupacken gilt - das gibt sonst Disharmonie- und gerade die wollen wir ja vermeiden.

RAUCHEN an Bord: Nein!

AUSRÜSTUNG: Zur Navigation- GPS und Kartenplotter mit Interface zum Autopiloten, Kompass, ST7000, man. Seekarten, Hafenhandbücher usw., UKW-Seefunk.
Zur Unterhaltung: Radio, viele Bücher über Navigation, Funkzeugnis, BR-Prüfung u.a. - Pantry: komfortabel ausgestattet, für 6-7 Personen. Cockpit: sehr geräumig zum Segeln und für Hafentage, mit Klapp-Tisch.

ANFAHRT: Wenn wir gemeinsam mit dem Wagen fahren können, erhält der Fahrer und Wagenbesitzer von den Mitfahrern eine Kostenbeteiligung für Hin- und Rückfahrt (für Benzin, Autobahngebühr, Vignette, Wagennutzung etc.). Wir brauchen einen Wagen mit Platz für 4-5 Personen und einiges Gepäck. Wer sich vorstellen kann, seinen PKW zur Verfügung zu stellen, soll sich bitte melden.
Unsere Fahrtroute führt uns über Basel, Luzern, Gotthard, Milano, Genua, dann Autobahn-Ausfahrt Imperia-West, die A1-Küstenstr. Richtung San Remo, nach 10km seid Ihr im Hafen. Die Rückfahrt machen wir auch gerne über das schöne Aosta-Tal, den Großen St. Bernhard, dann am Genfer See vorbei über Bern und Basel.

WAS MITNEHMEN ? Keinen Koffer oder sperrige Taschen, sondern Seesack oder Sporttasche.
Im April und Anfang Mai muss noch mit kühler Witterung und häufigem Regen gerechnet werden ab Mitte Mai wird es dann richtig schön warm, trotzdem immer mindestens einen warmen Pullover mitbringen für Nachtfahrten. Wenn Du hast, bring Dein Ölzeug, Segelkleidung, Rettungs-Weste, Lifebelt mit - auf jeden Fall aber Bordschuhe mit heller, rutsch- und abriebfester Sohle. Für innen im Schiff empfehlen wir ABS-Socken. Ansonsten legere Kleidung, leichte Sachen und... nicht zu viel, in aller Regel kommst Du mit wenigen Stücken aus.

Nach der Ankunft beziehen wir unsere Kojen, bunkern kurz, was wir mitgebracht haben und orientieren uns mal kurz auf dem Schiff und im Hafen. Am nächsten Tag erfolgen ausführliche (Sicherheits-) Einweisungen und ein erstes Segelmanöver. Bevor wir eine größere Tour machen, muss Wasser, Diesel, Essen und Trinken gebunkert werden.

BORDKASSE: Wird von einem Crew-Member geführt. Am ersten Tag zahlen CM´s (Skip ist an der Bordkasse nicht beteiligt!) einen Betrag von EUR 140,- ein. Erfahrungsgemäß braucht man ca. EUR 120-150,- pro Woche bei durchschnittlichem Restaurant und Hafenbesuch.
Die Höhe der Bordkasse ist aber allein abhängig vom Verbrauch/Standard der Crew. Aus dieser Bordkasse werden Hafengebühren, Diesel*, Kosten für Essen und Trinken, Gas (EUR 6,-/Woche) reguliert. Der Skipper wird an Bord von der Crew mit verpflegt, er zahlt aber seinen Anteil z.B. bei Restaurantbesuchen oder anderen externen Aktivitäten.
* Diesel rechnen wir nach Maschinenstunden ab (da nicht jedes Mal getankt werden muss).

KAUTION: Verlangen wir nicht, wer aber was kaputt macht oder über Bord schmeißt (Glas, Buch oder anderes CM), soll dies wieder holen oder ersetzen. Bei der Übergabe werden evtl. Schäden vor Auflösung der Bordkasse lt. beiliegenden Törnbedingungen reguliert. Die max. Haftung beträgt bei solchen Kautionsschäden EUR 55.-/Person, inkl. Skipper (EUR 330.-/Törn).

 

TÖRNBEDINGUNGEN (Änderungen & Aktualisierungen vorbehalten)

1. Vertragsabschluß und Voraussetzungen.
Der Reisevertrag wird für Euch gültig mit Eingang der schriftlichen Törnanmeldung.
Für uns wird der Reisevertrag gültig mit Versendung der Buchungsbestätigung. Der Teilnehmer/In versichert körperlich und geistig gesund zu sein und mind. 15 Minuten in bewegtem Wasser schwimmen zu können.

2. Sicherheit
Jeder/jede Teilnehmer/In nimmt auf eigenes Risiko und Gefahr am Segeltörn teil. Er/sie ist voll für sich verantwortlich und hat für seine/ihre Person die jeweils angeordneten Sicherheitsmaßnahmen selbstständig zu treffen, z.B..: Anlegen von Lifebelt und Schwimmwesten, Sicherung an und unter Deck & im Wasser. Wir haften nicht für selbstverschuldete Unfall- und Haftpflichtschäden.

3. Schiffsführung
Der Skipper oder sein Stellvertreter sind verantwortlich für die Schiffsführung und Sicherheit. Die seemännischen Rechte und Pflichten des Skippers werden von den obigen Vereinbarungen nicht betroffen. Er ist berechtigt ein Crewmitglied bei Nichtbeachtung von Anweisungen oder anderen, die Sicherheit, den Törnablauf und/oder den Bordfrieden gefährdenden Verhaltensweisen vom weiteren Verlauf des Törns gegen Rückzahlung der noch nicht in Anspruch genommenen Leistungen auszuschließen. Die Routenplanung wird durch das Wetter bestimmt, auch gute Seemannschaft kann Abweichungen notwendig machen.

4. Beschränkung der Haftung
Die Teilnehmer/Innen eines Törns schließen ausdrücklich und unwiderruflich jegliche gegenseitige Haftung aus. Dies gilt für Schäden an Leben, Gesundheit und Eigentum der Mitsegler/Innen. Weiterhin ist die Geltendmachung von Folgeschäden aus Teilnahme am Törn, für Mitsegler/Innen und deren Rechtsnachfolger/Innen ausgeschlossen.

5. Weitere Kosten/Haftung
Die aus dem Segeltörn resultierenden Kosten für Hafengebühren, Bordverpflegung,
Treibstoff, Putzmittel, Landausflüge etc. und andere diesbezügliche Geld- und Sachleistungen tragen die Crewmitglieder entsprechend ihrer Anzahl zu gleichen Teilen. Der Skipper ist von der Bordkasse befreit. (Ausnahme: Restaurantbesuche, Landausflüge, hier zahlt der Skipper seinen Anteil selbst). Ebenso gemeinschaftlich gilt, ohne Rücksicht auf Verschulden von Skipper und Crew-Mitglied, eine gemeinsame Haftung für eventuelle Aufwendungen oder Ersatzleistungen, Kasko- und/oder Haftpflichtschäden, Seenotrettungsaktionen, Inanspruchnahme von Schlepphilfe etc. bis zu einer Höhe von EUR 2.500,- (Selbstbeteiligung), oder max. EUR 500,-/Person. Im Normalfall werden Schäden durch eine vom Skipper abgeschlossene Kautionsversicherung gedeckt, mit einer Selbstbeteiligung von EUR 330.-/Törn entsprechend EUR 55.-/Person, inkl. Skipper.

6. Rücktritt
Eine Anzahlung von EUR 100,- (EUR 200,- für einen 2 Wochen-Törn) ist bei Anmeldung zu bezahlen. Die Anzahlung wird von uns schriftlich bestätigt mit einer verbindlichen Zusage zum gebuchten Törn. Vier Wochen vor Törnbeginn ist unaufgefordert die restliche Törngebühr zu bezahlen, sonst erlischt der Teilnahme-Anspruch. Sollten wir einen Törn absagen müssen, können Ansprüche bis max. zur Höhe der geleisteten Törngebühren geltend gemacht werden. Weitergehende Regressansprüche sind ausgeschlossen.

7. Gültigkeit
Sollten einer oder mehrere Punkte dieser Bedingungen nichtig oder unwirksam werden,
so verlieren die übrigen nicht ihre Gültigkeit. Gerichtsstand ist Maulbronn.

www.seglergruppe.de | info@seglergruppe.de